Unternehmensziel

Unternehmensziel der re:look climate gGmbH


(Auszug aus Gesellschaftsvertrag)


  1. Gegenstand der Gesellschaft ist die wissenschaftliche Analyse veröffentlichter wissenschaftlicher Daten und Fachliteratur durch voll ausgebildete Wissenschaftler (in der Regel postdocs) durch eigenständig definierte und durch Spenden finanzierte Initiativen und basierend auf Projektaufträgen. Diese Originalanalysen werden nach streng wissenschaftlichen Kriterien erstellt, dokumentiert und veröffentlicht. Die Veröffentlichung erfolgt kostenlos und ohne Beschränkung der Öffentlichkeit – im Falle von Fachveröffentlichungen gelten die Regeln der jeweiligen Verlage und Zeitschriften. Im Falle von Projektaufträgen erfolgt die Veröffentlichung je nach konkreter Verabredung, spätestens aber 6 Monate nach Auftragserfüllung durch Übergabe an den Auftraggeber. 

  2. Eine professionelle, verbraucher- und öffentlichkeitsfreundliche Kommunikation über die Arbeit und Ergebnisse der gGmbH ist der zweite, kleinere Teil der Aufgaben der Unternehmung. Hierzu werden geeignete, aber nicht notwendigerweise formal wissenschaftlich qualifizierte Personen tätig.

§3 Zweck/Gemeinnützigkeit

  1. Die Gesellschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke in Form der Förderung der Bildung, der Wissenschaft und Forschung sowie des bürger- schaftlichen Engagements zugunsten der vorgenannten gemeinnützigen Zwecke. Die Gesellschaft ist selbstlos tätig; sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel der Gesellschaft dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.

Leitbild der re:look climate gGmbh

(erster Paragraph des Leitbildes)


Ziel der Aktivitäten der re:look climate gGmbH ist die Ermöglichung von wissenschaftlicher Arbeit und Analyse im Bereich Begutachtung und Kritik von veröffentlichten wissenschaftlichen Arbeiten, die kritische Evaluation von auf wissenschaftlichen Arbeiten basierenden Zusammenfassungen für politische Entscheide, sowie die kritische Evaluation von auf wissenschaftlichen Erkenntnissen oder Zusammenfassungen basierenden oder sich darauf berufende politischen und wirtschaftlichen Konzepten und Entscheidungen. Diese Arbeiten und Projekte folgen dabei dem Geist und der Methodik der etablierten wissenschaftlichen Politikberatung/technology assessment, wie sie z.B. vom Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag praktiziert wird. Insbesondere gelten für die Erarbeitung aller Kernveröffentlichungen und Analysen wissenschaftliche Standards. Ziel ist dabei eine möglichst belastbare, kritische Bewertung der aktuellen Datenlagen in dem jeweiligen Gebiet. Unmittelbarer und ausschließlicher Zweck ist die Stärkung von Wissenschaft und Forschung.


  • Den vollständigen Entwurf des Leitbildes finden Sie hier.